„JAZZ.CITY“ IST DAS MOTTO FÜR DEN ZWEITEN VERKAUFSOFFENEN SONNTAG 2017 IN DER INNENSTADT, AN DIESEM SONNTAG, DEN 2. APRIL 2017

(Kommentare: 0)

„Zahlreiche Jazzkünstler werden die gesamte Innenstadt und die HafenCity zum Klingen bringen. Es spielen u.a. die junge Formation „Ragtime Bandits“ in der Spitalerstraße, das Ensemble „One Trick Pony“ bei Saturn. „Mischa Jank & The Happy Oysters“ unterhalten mit feinstem Barjazz in der Europa Passage. Das „Duo Le Grand“ tritt im Neuen Wall und im Überseeboulevard der Jazz Chor „Da Capo“ auf.

Höhepunkt des Programms werden zwei Konzerte im Elbphilharmonie Kulturcafé / Starbucks in der Mönckebergstraße sein.

von 14.30 bis 15.30 Uhr spielen die Cellistin Linda Kauffeld und Bassistin Lisa Wulff.

von 16.30 bis 17.30 Uhr das DUO: Wolfgang Schlüter am Vibraphon und Boris Netsvetaev am Piano. Der Eintritt zu den Konzerten ist frei !!!!!

Die JazzFederation und Jazzbüro Hamburg haben für das Programm mit dem City Management Hamburg kooperiert: „Für uns ist es wichtig, dass Jazz nicht nur in Clubs und Nischen stattfindet und immer wieder neue Zuhörer inspiriert....“

Infos und Programm hier

 

Am Wochenende 24. bis 26. März startet nicht nur sie Sommerzeit sondern auch gleich zwei Festivals in der Stadt:

(Kommentare: 0)

Das Label Herzog Records veranstaltet mit VIVA ALTONA zum zweiten Mal zwei rauschende Konzertnächte in der FABRIK!. Los geht es am Freitag, den 24.3. mit einer spanischen Nacht mit der aus Argentinien stammenden Sängerin LILY DAHAB und dem spanischen Flamenco Meister RAFAEL CORTÉS. Am Samstag präsentiert sich unter dem Motto „A Moving Night“ die energetische Seite der Musik. Die HEAVYTONES bringen Funky- Sounds zwischen Pop, Rock und Jazz auf die Bühne; der Soul Sänger JEFF CASCARO, ein Schwergewicht seines Genres, haucht dem Soul neues Leben ein. Los geht es jeweils um 20:00 Uhr ein Festivalticket für beide Tage kostet 39.- Euro – ein Abendticket 29.- weitere Infos hier! .

BIG BANG – ABENTEUERLICHE MUSIK FÜR KINDER

(Kommentare: 0)

Von Samstag 25. bis Montag 27.3. sind alle Hallen der Kampnagelfabrik hergerichtet für das FESTIVAL BIG BANG – ABENTEUERLICHE MUSIK FÜR KINDER. Zu dritten Mal wird die Theaterfabrik zu einer riesigen Klangwerkstatt. Neue Musik, Cello-Loops, Percussion-Shows und viel mehr – inszeniert für Kinder und ihre Familien. Mehr als 30 Shows mit Künstlern aus ganz Europa. Wahrlich ein Event, den man nicht verpassen sollte! Mehr zum Programm hier:

Der jazzige Adventskalender!

Auch in diesem Jahr haben wir wieder mit Hilfe einiger Freunde einen jazzigen Adventskalender gebastelt!

Vom 1. bis zum 24. Dezember stellen wir euch an jedem Morgen eine ausgefuchste Frage - ihr habt dann bis 18 Uhr Zeit eure Antwort an adventsbox@jazzbuero-hamburg.de zu senden.

Unsere Glücksfee benachrichtigt die Gewinner spätestens bis zum darauf folgenden Tag!

Es warten wieder viele spannende Jazzüberraschungen...

Wir freuens uns schon!

 

Teilnahmebedingungen unter "weiterlesen".

 

 

Frage Nummer 1: Wie heißen die 3 Gründer & Initiatoren der Reihe JAZZLAB?

Zu gewinnen gibt es heute 2 Gästelistenplätze für das JAZZLAB am 6.12.2016 im Volt!

Die richtige Antwort lautete: Noah Rott, Philipp Püschel, Lasse Golz.

 

Frage Nummer 2: Die Reihe FatJazz ist zweifacher (2013 und 2016) Preisträger von...?

Zu gewinnen gibt es heute 2 Gästelistenplätze für einen FATJAZZ Abend im Dezember!

Die richtige Antwort lautete: Spielstättenprogrammpreis.

 

Frage Nummer 3: Wie hieß das von Lutz Krajenski produzierte Album der Hamburger Formation „Salut Salon“, das den Klassik- Echo 2016 erhielt?

Zu gewinnen gibt es heute 2 Gästelistenplätze für SATURDAY NIGHT LIVE JAZZ am 10.12.2016 im BIRDLAND: Lutz Krajenski Big Band goes Christmas feat. Juliano Rossi.

Die richtige Antwort lautete: Karneval der Tiere.

 

Frage Numme 4: Wie hieß die zuletzt erschienene CD der Old Merry Tale Jazzband?

Zu gewinnen gibt es heute 2 Karten für das Weihachtsfrühschoppen am 18.12. in der FABRIK.

Die richtige Antwort lautete: TALES from the Jungle and beyond

 

Frage Nummer 5: Wie heißt das neue Album von Wolfgang Schlüter & Boris Netsvetaev?

Zu gewinnen gibt es heute 2 Gästelistenplätze für das Konzert des Duos am 17.12.2016 im BIRDLAND.

Die richtige Antwort lautete: Breathing as One.

 

Frage Nummer 6: In welchem Jahr spielte DIAZPORA im Jazztrain mit?

Zu gewinnen gibt es heute das aktuelle Album auf Vinyl!

Die richtige Antwort lautete: 2009.

 

Frage Nummer 7: Der Hamburger Saxophonist Tadeusz Jakubowski ist seit 2010 nicht nur als Musiker in der Hamburger Jazzszene aktiv. Wie hieß seine damalige Konzertreihe im Theater Foolsgarden?

Zu gewinnen gibt es heute 2 Gästelistenplätze für einen Jazz Abend im Brückenstern!

Die richtige Antwort lautete: Jazz im Schanzenviertel.

 

Frage Nummer 8: Im Kulturladen kann man an jedem Donnerstag eine ganz besondere Sprache lernen...Welche?

Zu gewinnen gibt es heute 2 Gästelistenplätze für "Jazzmeile presents" im Kulturladen St. Georg!

Die richtige Antwort lautete: Esperanto.

 

Frage Nummer 9: Nach dem 2. Weltkrieg erlebte die Laeiszhalle ein ungewöhnliches Intermezzo: Die britischen Besatzer nutzten ihre Räume vorübergehend als Funkhaus für ihren Militärsender BFN und lagerten im Foyer ... was?

Zu gewinnen gibt es heute 2 Karten für das Konzert von Klaus Hoffmann & Band am 19.12.16 in der Laeiszhalle!

Die richtige Antwort lautete: 60.000 Schellackplatten.

 

Frage Nummer 10: Im Oktober diesen Jahres begaben sich die 5 Jungs von ROCKET MEN auf Reise...wohin?

Zu gewinnen gibt es das aktuelle Album auf CD!

Die richtige Antwort lautete: Nach Nepal zum Jazzmandu Festival.

 

Frage Nummer 11: Wer führte Regie bei dem Film "Cabin in the Sky" aus dem Jahre 1943?

Zu gewinnen gibt es heute die limitierte SONDERAUSGABE "Jazz im Film" von 35 Millimeter!

Die richtige Antwort lautete: Vincente Minnelli.

 

Frage Nummer 12: Welchen Namen trägt die Bühne auf der die Musiker beim Jazz Open Hamburg ihre Konzerte geben?

Zu gewinnen gibt es heute ein Glas ÜBERJAM, selbstgemachte Marmelade aus dem Hause Jazzbüro!

Die richtige Antwort lautete: Musikpavillon.

 

Frage Nummer 13: In welchem Jahr wurde eigentlich das Jazzbüo Hamburg gegründet?

Zu gewinnen gibt es heute eins unserer limitierten Jazz City T-Shirts!

Die richtige Antwort lautete: 1996.

 

Frage Nummer 14: Woher stammen die 5 jungen Männer von Rocket Men?

Heute gibt es noch einmal die Chance das Debut Album zu gewinnen!

 

Frage Nummer 15: Wann veröffentlicht der Kontra- und E-Bassist Edward Maclean mit Me&You seinen 2. Longplayer?

Zu gewinnen gibt es das neue Album!

Die richtige Antwort lautete: Januar 2017.

 

Frage Nummer 16: Wann lief die allerletzte Session in Onkel Pös Carnegie Hall in Hamburg Eppendorf?

Zu gewinnen gibt es heute das Buch "Mein Onkel Pö", ein persönlicher Backstagebericht aus dem legendären Live-Club!

DIe richtige Antwort lautete: Am 13.12.1985.

 

Frage Nummer 17: Mit welchem Zusatznamen wurde das Landesjugendjazzorchester Hamburg 1988 gegründet?

Zu gewinnen gibt es heute die CD vom Landesjugendjazzorchester!

Die richtige Antwort lautete: Jazzessence

 

Frage Nummer 18: In dem Video zu "Dream a little dream" von PINK MARTINI kommt welches besondere Tier vor...?

Zu gewinnen gibt es heute 2 Karten für das Konzert von Pink Martini am 28.4.2017!

Die richtige Antwort lautete: Eine Schildkröte.

 

Frage Nummer 19: Für welchen Studiengang der HfMT Hamburg war Ulrike Haage Dozentin?

Zu gewinnen gibt es heute den Soundtrack zum Film "Grüße aus Fukushima" von Doris Dörrie!

Die richtige Antwort lautete: Improvisation und Orchesterleitung.

 

Frage Nummer 20: Wie wurden die Kampnagel Hallen von 1865 bis 1981 genutzt?

Zu gewinnen gibt es heute 2 Tageskarten für klub katarakt, das internationale Festival für experimentelle Musik auf Kampnagel!

Die richtige Antwort lautete: Als Maschinenfabrik.

 

Frage Nummer 21: Zu welchem Filmklassiker spielten die Musiker am 17. und 18. November 2016 im Rolf-Liebermann Studio?

Zu gewinnen gibt es 2 Gästelistenplätze für den NDR Jazz Abend im Rolf-Liebermann Studio am 23./24. Februar 2017! Es spielen das Lisbeth Quartett feat. Antonin Tri-Hoang, im 2. Set Sylvain Luc, Chemirani Brothers & Stéphane Belmondo.

Die richtige Antwort lautete: Zu Nosferatu.

 

Frage Nummer 22: In welchem Jahr wurde unser Sampler JAZZCITY HAMBURG MOVES 02 veröffentlicht?

Zu gewinnen gibt es heute den aktuellen Sampler mit ausgewählter Musik quer durch Hamburg!

Die richtige Antwort lautete: 2015.

 

Frage Nummer 23: Die Preisträger des diesjährigen Hamburger Landeswettbewerbs Jugend jazzt stehen fest: Wie heißt die Band der Staatlichen Jugendmusikschule, die Hamburg bei der Bundesbegegnung im Juni 2017 vertreten wird?

Zu gewinnen gibt es heute 2 Karten für das Preisträgerkonzert Anfang 2017!

Die richtige Antwort lautete: Keep of the Grass

 

Die letzte Frage für den 24. Dezember lautet: Wie heißt das neue Album von Michael Wollny?

Zu gewinnen gibt es 2 Karten für das Konzert von Michael Wollny & Vincent Peirani am 13.2.2017 in der Laeiszhalle!

Die richtige Antwort lautete: Tandem.

 

 

Wir wünschen allen schöne Dezembertage und einen guten Start in das kommende Jahr!

 

 

weiterlesen

BUNDESTAG GIBT MEHR GELD FÜR JAZZ KÜNSTLERFÖRDERUNG UND CLUBS

(Kommentare: 0)

soeben erreichte uns die PRESSEMITTEILUNG der UNION DEUTSCHER JAZZMUSIKER (UDJ, Berlin),die wir natürlich sofort mit euch teilen möchten!

BUNDESTAG GIBT MEHR GELD FÜR JAZZ KÜNSTLERFÖRDERUNG UND CLUBS
++ JazzmusikerInnen sollen von Maßnahmenpaket profitieren
++ Spielstättenprogrammpreis APPLAUS auf 2 Mio. EUR verdoppelt
++ 1,5 Mio. EUR mehr für Künstlerförderung der Initiative Musik
++ UDJ fordert stärkere Berücksichtigung der Lage von JazzmusikerInnen

Wie heute bekannt gegeben wurde, fördert der Deutsche Bundestag Rock, Pop und Jazz ab 2017 mit insgesamt 8,2 Millionen Euro mehr. Dies kommt auch dem Jazz zugute, u.a.durch Verdoppelung der Mittel des Spielstättenprogrammpreises APPLAUS auf 2 Mio. Euro, durch Erhöhung der Mittel für die Künstler und Infrastrukturförderung der Initiative Musik um 1,5 Mio. Euro und durch Absicherung der Branchenmesse jazzahead! mit 200.000 Euro mehr ab 2018.

„Unser Dank gilt dem Deutschen Bundestag, der mit dieser Erhöhung der Mittel ein wichtiges kulturpolitisches Signal für den Jazz und die ganze Musikszene gesetzt hat“, so Gebhard Ullmann, Vorsitzender der Union Deutscher Jazzmusiker. „Wir müssen uns nun gemeinsam dafür einsetzen, dass auch der Jazz durch spezifische Regularien davon besser profitieren kann und die Gelder vor allem noch unmittelbarer bei den MusikerInnen ankommen. Die Jazzstudie2016 hat hier klar den Bedarfaufgezeigt. So sind die Förderung angemessener Gagen, eine stärker auf Jazz zugeschnittene Künstlerförderung und mehr Tourförderung für JazzmusikerInnen dringend notwendig.“

Vor zwei Wochen wurden von der großen Koalition in ihren Beratungen zum Bundeshaushalt 2017 zusätzliche Mittel zur Kulturförderung beschlossen. Damit werden in kommenden Jahren zusätzliche 660 Millionen Euro für die Kulturförderung zur Verfügung stehen. Im Bereich Rock, Pop und Jazz werden neben der Initiative Musik und der jazzahead!  auch das Reeperbahn Festival in Hamburg, die c/o pop in Köln, das Musicboard Berlin und die Deutsche Rockmusik Stiftung gestärkt

das sind wahrlich gute Nachrichten!  mehr hier